Gehe direkt: zum Inhalt. | zur Navigation.

web-blog.netUsability Inside.

Vodafone: Kunden? Egal!

ARGH! THE DAILY ERROR

How are you, Vodafone? Als Apple-User schämt man sich, bei euch Kunde zu sein. Denn wir sind euch offenbar total egal. Aber sowas von. Zumindest im Web. Im Gegensatz zu Debitel werden E-Mails an Vodafone überhaupt gar nicht erst beantwortet.

Man mag ja schon eure Shops in Real Life kaum betreten, in denen furchterregend parfümierte, fleischgewordene Fehlermeldungen bestenfalls Augen verdrehen können, sobald man ihnen Fragen stellt, die über den Horizont eines Fun-Tarifs hinausgehen. Wenn man jedoch das Pech hat, als Apple-Nutzer eure Website besuchen zu wollen, dann ist das, als würde jene Fehlermeldung schon vor dem Eingang warten: »Kunden sind uns zwar völlig egal, aber hier kommen Sie trotzdem nur rein, wenn Sie rote Nasenhaare und ein Faible für Arcor-Drückerkolonnen haben!!!1«

Zumindest mit einem Mozilla-Browser oder dem Internet Explorer 5.22 für Mac erhält der Besucher folgende irreführende Vorschaltseite:

»Diese Seite wird Ihnen angezeigt, wenn Sie:

über einen Browser unter Netscape 4.05 oder Internet Explorer 4 verfügen,
und/oder den Empfang von Cookies deaktiviert haben,
und/oder Javascript deaktiviert haben.

Sollten Sie die nötigen Einstellungen vorgenommen haben und/oder sicher sein Ihr Browser verfügt über die nötigen Funktionen, so klicken Sie bitte auf weiter

Cookies werden akzeptiert, Javascript ist aktiviert, und IE 5.22 hört sich höher an als IE 4. Bei Klick auf »weiter« wird die Fehlerseite dennoch immer wieder aufs Neue geladen. Iterative Rekursions-Loops sozusagen. Prima, Vodafone. Da habt ihr mal Dienstleister ausgesucht, die eindrucksvoll beweisen, dass sie voll den Durchblick haben: Wir haben nämlich für Internet Explorer und Netscape 4 optimiert. Weil Rückwärtskompatibilität auf kaputten Browsern wichtiger ist, als in die Zukunft zu schauen. Man muss ja seine Kunden nur zu schröpfen wissen. Als hätte eine klassische Werbeagentur diese Website gebaut.

Ach ja, darauf muss man erst mal kommen: Über einen Direktlink geht's dann aber doch. Plötzlich lässt sich der komplette Web-Auftritt völlig normal nutzen. Immerhin. Vodafone live! Die neue Dilettanten-Dimension.
Härtegrad: AAAAArgh!

The Daily Error ist ein fortlaufend aktualisiertes augenzwinkerndes Sammelsurium an Usability-Problemen, die mir im Web oder sonstwo begegnen. Der Härtegrad des Erlebens wird dabei ganz subjektiv auf einer Argh!-Skala von einem bis sechs A bewertet (wobei sechs A furchtbar mies sind). Ganz besonders freue ich mich über Links mit einer Kurzbeschreibung. Einfach zuschicken!

Marcus Völkel | 25.09.03 | Daily Error 


 

Trackbacks

Trackback-URI für diesen Eintrag:
http://www.web-blog.net/pingserver.php?p=tb&id=96

Trackbacks:

Für diesen Eintrag gibt es keine Trackbacks.

Pingbacks

Für diesen Eintrag gibt es keine Pingbacks.

Kommentare

Ja natürlich. Darum geht's aber gar nicht ;-)

schrieb am 25.09.2003 | 10:17


Ich liebe (nichtfunktionierende) Browserweichen ;-)
Daher verwendet man sowas erst gar nicht...

schrieb am 25.09.2003 | 13:30


Guter Punkt, der mich (Opera User, 7.11) auch bei vielen Sites ärgert - Lieblingsfehler sind nciht funktionierende Flashabfragen. Eine kleine Anmerkung noch: Die Vodafone Website entsteht inhouse in einer Abteilung, die auch für einige internationale Websites von Vodafone verantwortlich ist.

In diesem Fall ist also außnahmsweise kein Dienstleister schuld ;-)

schrieb am 25.09.2003 | 13:34


Danke, Henning - jetzt weiß ich, weshalb man keine Antwort auf gewisse E-Mails erhält...

schrieb am 25.09.2003 | 14:47


Achsooo, vodafone.de funktioniert *dummstell*, dann muss ich doch mal mein Handy testen, denn ich dachte immer, dass das alles mit dem WAP noch nicht so ganz ausgereift ist.

schrieb am 25.09.2003 | 15:58


tja....Browserweichen sind so ein Thema.
Ich möchte sie zwar nicht generell verdammen (benutze selbst eine, aber nur um meine Seite mit "korrekten" MIME-Type an den Browser zu senden), aber man sollte vielleicht nicht unbedingt das fix-und-fertig Script seines Dreamweaver 4 benutzen ;)

Allerdings, IE 5.22/Mac in einem Atemzug mit Zukunft zu nennen, halte ich dann auch für etwas gewagt ;)

schrieb am 25.09.2003 | 16:43


Hat mal jemand versucht, die Site im Lynx zu "besurfen"?
Ich hab's getan. Um es kurz zu machen: warum sind die bei D2 privat :-) nicht in der Lage, auch Surfern ihre eigentlich einigermaßen tauglichen Seiten zugänglich zu machen, die "alternativ" unterwegs sind????? (Man denke hierbei mal Sehbehinderte, nur so.....)

Beste Grüße vom Saarstrand

Marcus

schrieb am 25.09.2003 | 17:50


Ich hatte doch vorletzte Woche ein Handy bei Vodaphone bestellt. Und musste eine Woche lang warten. War zwar Fehler von DHL, aber als ich nach 4 Tage ungeduldig wurde und bei Vodaphone angerufen habe, hiesse es: der Handy ist bei DHL und wird in den nächsten Tagen ausgeliefert. Erst 3 Tage später hat Vodaphone Nachforschungen eingestellt.

Aber der absoluter Hit: nachdem nun endlich mit Vodaphone und DHL geklärt war, wo das Handy war, rief mir Vodaphone am Ausliefertag an: "Wir hatten Zustellprobleme, falls es heute nicht klappt, dann müssen wir den Vertrag kündigen." und als Vorschlag: "Sie können auch zu ein Vodaphone Shop gehen, um sich das Handy direkt zu kaufen."

Zum Thema Kundenservice, interne Kommunikation und mehr *gg*

schrieb am 03.10.2003 | 10:37


Also als Vodafonekunde ärgerte mich das mit der Browserfalle maßlos. Mit Mozilla 1.4 und allem geforderten darf ich die Seite nicht sehen?
Denkste: www.vodafoneshop.de hat die gleichen "Features" für die Kundenbetreuung aber keine Browserfalle ;).

schrieb am 14.10.2003 | 0:55


Darüber, dass man mich auf der vodafone-Seite mit meinem Opera nicht als Besucher haben will, hab' ich mich auch schon geärgert. Zwei eMails und ein Fax an vodafone blieben unbeantwortet. Scheint denen schlicht egal zu sein. "Das ist ein Massengeschäft", hat man mir mal erklärt. Vermutlich soll das heißen, dass es auf einen Kunden mehr oder weniger nicht ankommt. Unfreundlich und unprofessionell!

Möglicherweise hat's auch einfach noch nicht genug Beschwerden gegeben. Die Masse macht's im "Massengeschäft". :-)

Vielleicht darf man ja demnächst nur noch in bestimmter Bekleidung die Shops betreten (Stichwort "Besucherweiche").

schrieb am 26.12.2003 | 4:47


 

© M. Völkel 2003-2008, some rights reserved | PGP-Key | Impressum
XHTML 1.0 Strict, Valid CSS.